Da ich auf Lehramt studiere und nebenbei in einer Grundschule arbeite, stellt die Arbeit in dem Projekt für mich eine gute Übung für meinen momentanen und zukünftigen Berufsalltag dar. Besonders hat mir aber auch die Idee gefallen, die hinter dem Projekt steckt. Seine Rechte zu kennen ist sehr wichtig und das für jede Altersklasse. Aber vor allem Kinder wissen häufig gar nicht, dass sie bestimmte Rechte haben.

Die UN Kinderrechtskonvention wurde zumindest in meiner Schulzeit nie im Sozialkundeunterricht oder irgendeinem anderen Fach behandelt.

Doch für Kinder, die beispielsweise mit häuslicher Gewalt oder ähnlichem konfrontiert sind, ist es sehr wichtig zu wissen, dass das, was ihnen passiert, nicht Rechtens ist und es sogar internationale Gesetze gibt, die so etwas verbieten. Allerdings gefiel mir nicht nur die Idee des Projekts sondern insbesondere auch die Umsetzung. Es geht hier nicht um normalen Unterricht bei dem die Schüler beispielsweise alle Artikel der Kinderrechtskonvention auswendig lernen müssen, sondern ihnen wird die Thematik spielerisch nähergebracht. Bisher hatte ich jedes Mal das Gefühl, dass die Kinder sehr viel Spaß an dem haben, was wir mit ihnen machen und das gibt mir ein gutes Gefühl!

Bildungscoach