Dieses Atelier ist eine präventive Intervention in Schulen und behandelt nicht direkt bereits vorhandene Mobbingprobleme in der Klasse.

Für Klassen, die nicht alle drei Termine wahrnehmen können, sind Anpassungen an ihre Bedürfnisse möglich. Bitte sprechen Sie uns dafür frühzeitig an (bei Anmeldung).

 


Der Workshop besteht aus drei Nachmittagen und hat eine ausgewogene Kombination zwischen Bewegung, Reflektion und dem inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thematik Mobbing.

 

In unserem Atelier sollen Kinder lernen, positiv über sich selbst zu denken und ihre Stärken zu erkennen. Wir wollen einen Beitrag dazu leisten, dass Kinder an sich glauben, sich nicht als Opfer sehen und in ihrem Selbstwert gestärkt werden.

Außerdem werden in der Gruppe Empathie, soziales Verhalten, Kreativität und Kommunikation gefördert. Dadurch wird ihre Wahrnehmung der Bedürfnisse und Gefühle ihrer Mitschüler sensibilisiert.



TAG 1

Handlungsorientierte Übungen sind ein Hauptbestandteil unseres Konzepts. Wir beginnen unsere Ateliers mit viel Bewegung um die Atmosphäre aufzulockern und dadurch die Bereitschaft zuzuhören zu steigern. Die Teilnehmer erhalten einen Anti-Mobbing-Vertrag, der in allen Punkten sorgfältig besprochen wird. Übungen zur Gruppendynamik und Vertrauensförderung werden durchgeführt. Am Ende der Stunde wird das Thema Mobbing anhand einer Vorlesegeschichte konkretisiert und behandelt.

 



TAG 2

Beim zweiten Termin wird das Thema Mobbing intensiver behandelt. Den Teilnehmern werden viele Fragen gestellt und die Hausaufgaben werden präsentiert.

 

Anschließend wird eine Entspannungs- und Imaginationsübung durchgeführt, die das Ziel eines Rollentauschs verfolgt. Dies hat besonders gute Ergebnisse in den letzten Workshops ergeben und diente als Nebeneffekt der Förderung von Empathie.

 Eine Gruppenarbeit wird am Ende der Stunde durchgeführt. Abschließend werden die Kinder interviewt und auf eine spielerische Art und Weise werden ihre gelernten Kenntnisse gesichert.

 



TAG 3

Am dritten Tag wird die Übung „Das Piratenschiff“ durchgeführt, die die Einschätzung der eigenen Rolle in der Gruppe als Ziel hat. Danach werden die Hausaufgaben vorgestellt und eingesammelt. Nach einer Basteleinheit werden Fotos und Videos der letzten zwei Termine angeschaut und Revue passieren lassen.

 



KONTAKT

Toupi-Group a.s.b.l.

E-mail : mail@toupi-group.org

Telf: +352 621 730 413

ADRESSE

Toupi-Group a.s.b.l.

""Bildungsorganisation für Kinderrechte, Nachhaltigkeit und globale Entwicklung"

55  avenue de la Liberté

1931 Luxembourg

 

SOCIAL MEDIA